ANDERE PROJEKTE

Studienübergreifende Aufgaben und Problemstellungen werden innerhalb der SPOG durch spezielle Arbeitsgruppen bearbeitet. Folgende Arbeitsgruppen sind momentan aktiv:

Arbeitsgruppe Berufliche Entwicklung
Diese Gruppe übernimmt Verantwortung für Teilbereiche der beruflichen Fort- und Weiterbildung im Fachbereich Kinderkrebs. Sie kann sog. „credits“ vergeben für Fortbildungsveranstaltungen und deren Anrechnung an die obligatorische Fortbildung. Ausserdem organisiert, koordiniert und führt sie die jährliche Schwerpunktfachprüfung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie durch.

Arbeitsgruppe Protokolle
Diese Gruppe evaluiert alle von SPOG Mitgliedern eingereichten Studien hinsichtlich ihrer Anerkennung als gruppenweite Protokolle. Nach vorhergehender Prüfung der relevanten regulatorischen Aspekte durch MitarbeiterInnen des SPOG Office, auf Konformität mit Forschungsleitlinien, Gesetzen und Schutz der StudienteilnehmerInnen, werden die medizinischen, methodischen und finanziellen Aspekte der Studie diskutiert. Anschliessend formuliert die Arbeitsgruppe eine Empfehlung betreffend Teilnahme oder Nicht-Teilnahme zu Handen des SPOG Forschungsrates, welcher letztlich über die Anerkennung einer Studie als gruppenweites SPOG Protokoll entscheidet.

Arbeitsgruppe Struktuelle Entwicklung
Diese Gruppe ist dazu da die Struktur der SPOG und die Zusammenarbeit unter ihren Mitgliedsinstitutionen ständig zu hinterfragen, weiter zu entwickeln und zu optimieren. Das übergeordnete Ziel besteht darin die Behandlung und Betreuung der jungen Patientinnen und Patienten in jeder Phase möglichst wohnortsnah anbieten zu können und gleichzeitig das beste verfügbare Fachwissen zu nutzen. Ein wichtiges Element, um dieses Ziel zu erreichen, sind sogenannte Tumorboards. Dies sind Gremien, in welchen verschiedene Fachpersonen zusammen diskutieren und für die individuellen PatientInnen bestmögliche Behandlungsstrategien festlegen. Die Arbeitsgruppe für strukturelle Entwicklung hat für diese Tumorboards Kriterien festgelegt. Eine Bestandesaufnahme der schweizweit in der Kinderonkologie existierenden Tumorboards ist in Bearbeitung, qualitätssichernde Massnahmen sind angedacht und werden sich in einem nächsten Schritt auf diese Bestandesaufnahme stützen.

Arbeitsgruppe Nachsorge
Diese Arbeitsgruppe konzentriert sich auf die Bedürfnisse von Menschen, welche eine Krebserkrankung im Kindes- oder Jugendalter überlebt haben. In der wachsenden Gruppe von ehemaligen PatientInnen bestehen vielfältige Bedürfnisse an Nachsorge aufgrund von langfristigen medizinischen und sozialen Nachwirkungen ihrer initialen Erkrankung oder ihrer damals erhaltenen Therapie. Um diesen Bedürfnissen adäquat zu begegnen ist die Gruppe dabei ein entsprechendes Nachsorgeprogramm zu entwickeln.

Die Arbeitsgruppe setzt sich multidisziplinär zusammen aus VertreterInnen der SPOG, der Kinderkrebshilfe und des Kinderkrebsregisters.