15.2.2015 Internationaler Kinderkrebstag 2015

KKS_Logo.jpg







Lancierung von Kinderkrebs Schweiz mit einem festlichen Anlass in Bern
15. Februar 2015, 10.30 bis 17.30 Uhr

Gemeinsam sind wir stark – Kinderkrebs Schweiz:
Damit unsere krebskranken Kinder und Jugendlichen
eine Zukunft haben.

LANCIERUNG VON KINDERKREBS SCHWEIZ
Kornhausforum, Kornhausplatz 18, Bern

10.30 Ankunft: Kaffee und Gipfeli

11.00 Begrüssung: Marina Villa, Tagesmoderation
Grussworte: Daniela Dommen, Präsidentin Kinderkrebshilfe Schweiz
Gerlind Bode, Gründungsmitglied International Confederation of
Childhood Cancer Parent Organizations ICCCPO
Prof. Dr. med. Gilles Vassal, Paris, Präsident Société Internationale
d‘Oncologie Pédiatrique SIOP
Referat: Christine Egerszegi, Ständerätin
Lancierung: Prof. Dr. med. Nicolas von der Weid, Präsident,
Peter Lack, Geschäftsführer Kinderkrebs Schweiz

12.15 Mittagessen: Stehlunch, anschiessend Besammlung für Marsch zum Inselspital
BEGEGNUNGEN MIT ÄRZTESCHAFT UND BETROFFENEN
Inselspital, Kinderklinik, Eingang 31 B

13.30 Transfer: Marsch zum Inselspital
Ankunft: Kaffee und heisse Schoggi

14.15 Begrüssung: Marina Villa, Moderation
Grussworte: Prof. Dr. med. Kurt Leibundgut, Abteilungsleiter Kinderonkologie
Simona Caldarelli, Tanya Möri, Qendresa Sadriu,
Pius Schärli, «Survivors»
Wünsche: Peter Lack nimmt Wünsche für die Zukunft entgegen

15.00 Transfer: Besammlung für Shuttletransfer zum Kornhaus
PODIUMSGESPRÄCH UND KULTUR
Kornhausforum, Kornhausplatz 18

15.30 Ankunft: Apéro

16.00 Podium: Prof. Dr. med. Felix Niggli, Präsident Schweizerische Pädiatrische
Onkologie Gruppe SPOG
Daniela Dommen, Präsidentin Kinderkrebshilfe Schweiz,
Vertreter von «Survivors», Marina Villa, Moderation

16.45 Musik: Linard Bardill, Familienkonzert

17.30 Abschluss der Veranstaltung *


11.12.2014 Unterstützung für betreuende und pflegende Angehörige

05.12.2014: UNTERSTÜTZUNG FÜR BETREUENDE UND PFLEGENDE ANGEHÖRIGE

Der Bundesrat lanciert Massnahmen, um Angehörige besser unterstützen zu können. Er will die Rahmenbedingungen für betreuende und pflegende Angehörige so verbessern, dass diese sich langfristig engagieren können, ohne sich zu überfordern. Deshalb hat der Bundesrat als Teil seiner gesundheitspolitischen Prioritäten „Gesundheit2020" den „Aktionsplan zur Unterstützung und Entlastung von pflegenden Angehörigen" verabschiedet. Für mehr Informationen siehe: http://www.bag.admin.ch/themen/gesundheitspolitik/14437/index.html?lang=de
 *


Easy Marktstand

Damit auch Kinder
mit Krebs
eine Zukunft haben!

Jede Spende zählt!

Die Plattform Easy ist ein Forum für Spenden sammelnde Organisationen. Über 1‘000 Organisationen haben einen „Easy Marktstand“.
Interessierte Personen oder Firmen haben die Möglichkeit einfach und kostenlos eine Spende für die SPOG abzugeben.
Mit jeder Spende unterstützen Sie die patientenorientierten Krebsforschungsprojekte zur verbesserten Behandlung und höheren Lebensqualität an Krebs erkrankter Kinder und Jugendlicher.
Für Ihr Engagement danken wir Ihnen herzlich.
 *


Benefizkonzert, 14. Juni 2014 in der französischen Kirche in Bern

Der Kinderchor Ittigen, Chor Bollit’o misto aus Bolligen / Ittigen, Melos Chor Bern, Chiao-Ai Chor Bern und der U-Chor Bern haben die Benefiz-Konzertbesucher mit abwechslungsreichen Liedern aus der ganzen Welt unterhalten und verwöhnt!

Die Chöre haben einen wunderbaren Konzertbeitrag geleistet! Wir danken Ihnen und all Ihren engagierten Sängerinnen und Sängern von Herzen für Ihren Anteil an diesem schönen Erfolg!

Die Konzertbesucher waren begeistert und berührt von den grossartigen stimmlichen Darbietungen und haben die Chöre im Applaus zu den gemeinsam gesungenen Schlussliedern mit einer Standing Ovation belohnt.

Die SPOG bedankt sich herzlich für den hohen Betrag der Kollekte von CHF. 4‘987.10. Der Betrag hilft uns dabei, unser Forschungsprogramm weiter voranzutreiben mit dem Ziel möglichst vielen von Krebs betroffenen Kindern und Jugendlichen langfristig und mit guter Lebensqualität zu helfen. *

© SPOG - Legal Disclaimer* This text is not (yet) available in English.